Jake Bugg | Kulturzelt Kassel

Jake Bugg | Kulturzelt Kassel
Mittwoch | 8. August 2018 | 19:30 Uhr


>>Solo Acoustic Tour<< Mit 12 schnappte er sich die Gitarre und begann eigene Songs zu schreiben. Nach einer kurzweiligen Banderfahrung entschließt sich das Brit-Pop-Wunder zum Alleingang: „Ich wollte eigentlich schon immer mein eigenes Ding durchziehen“. Hellhörig wurde die Musikwelt nach Jake Buggs Auftritt auf dem Glastonbury Festival. Noel Gallagher und die Stones verpflichten den jungen Mann für ihre Tourneen. Sein selbstbetiteltes Debütalbum landet auf der Pole Position der englischen Charts. Nach drei weiteren Alben und unzähligen Konzerten auf der ganzen Welt zählt Jake Bugg zu den Aushängeschildern der britischen Popmusik. Bei seinem jüngsten Album „Hearts That Strain“ arbeitete Jake unter anderem mit Dan Auerbach, dem Sänger von „The Black Keys“ und Musikern des legendären American Sound Studios zusammen. Das Album entstand in Nashville; „ Es war eine verrückte Stimmung, aus England zu kommen und diese absoluten Legenden zu treffen und mit ihnen Songs aufzunehmen“. Es entstand ein Werk, das das Beste aus britischem Songwriting und US-amerikanischer Südstaaten Grandezza Bereithält. Nun kommt er, nur mit der Gitarre bewaffnet, in seinem „Solo Acoustic“ Projekt auf die Bühne und präsentiert uns seine Songs in jener Version, in der sie vermutlich entstanden sind. Jake Bugg findet immer seinen Weg, vierundzwanzig Jahre ist er jung, seine Musik atmet die große Historie der Singer/Songwriter Kunst. Verlaufen hat er sich nie.