Theateraufführung: Was Bleibt? – Unterführung am HoPla

Theateraufführung: Was Bleibt? - Unterführung am HoPla
Theateraufführung: Was Bleibt? – Unterführung am HoPla
Samstag | 16. September 2017 | 20:00 Uhr


Theateraufführung: „Was bleibt“ – mit Finja Noebel und Malte Spreckelsen.
Wann: Samstag, 16 September 2017 um 20 Uhr in der Unterführung am HoPla.

„unsichtbar – sichtbar“ – partizipatives Street-Art-Theater-Performance-Projekt für Jugendliche ab 14 Jahren und junge Erwachsene

im August und September 2017 in Kassel

Street Art und Theater sind zwei Kunstformen, die auf den ersten Blick wenig miteinander zu tun haben. Wir wollen uns genau dieses Spannungsverhältnis zunutze machen und erforschen, wie sich sie sich gegenseitig ergänzen und befruchten können.
„unsichtbar – sichtbar“ findet in Zusammenarbeit zwischen thearte e.V. und dem Raum für urbane Experimente (R.u.E.) statt.

Stadt(und)Land(im)Fluss ist ein Projekt des Landesverbandes Theaterpädagogik Hessen (gefördert vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst im Rahmen des Modellprojekts Kulturkoffer), das junge Menschen ermutigen und befähigen soll, ihre Lebensumwelt zu erkunden und mitzugestalten.

Informationen zu allen Stadt(und)Land(im)Fluss-Projekten unter http://sulif.ltph.de/